Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; AjaxThumbnailRebuild has a deprecated constructor in /kunden/376487_10243/webseiten/rottenmaier/cms/content/plugins/ajax-thumbnail-rebuild/ajax-thumbnail-rebuild.php on line 26

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /kunden/376487_10243/webseiten/rottenmaier/cms/content/plugins/ajax-thumbnail-rebuild/ajax-thumbnail-rebuild.php on line 267
Rottenmaier | Referenzen (Geils-Lindemann)

Johanna Geils-Lindemann

Guten Tag. (Klicken Sie mich an!)

Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?

Mal ehrlich: Ist Ihr Produkt mies, ziemlich okay oder wartet die ganze Welt darauf?

Sie verfügen leider nur über ein bescheidenes Budget?

Ist es ein pro bono Job oder sind Sie einfach nur knauserig?

Hallo Berlin. Überzeugen Sie mich, ich habe das Herz einer Puffmutter.

Das kann ich auch sein. Und deswegen sag ich ganz klar: Gute Arbeit, gute Bezahlung.

Und jetzt wollen Sie eine gute Kampagne, damit sich das Ding trotzdem verkauft?

Sorry, hier nur noch die gute Seite der Macht. Zur anderen Seite geht’s hier lang.

Jede Marke hat eine Geschichte. Man muss ihr nur gut zuhören und sich dann auch trauen, ihre Geschichte zu erzählen.

Nennen Sie mich Hippie, aber ich glaube auch nach 19 Jahren in dem Bizness daran, dass gute Werbung ehrlich ist.

Wobei Ehrlichkeit und Authentizität für mich keine Buzzwörter sind. Vielleicht bin ich naiv, aber ich habe nach all den Jahren immer noch den Anspruch, mit meiner Arbeit die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Und jetzt wollen Sie, dass die Menschen darüber reden und es natürlich kaufen?

Welche Geschichten erzählt ihre Marke? Ich berate Sie, was realistisch ist und was nicht. Und was die Zielgruppe dazu sagt.

Ich arbeite allein oder im Team mit erfahrenen Art Directoren, Screen Designern, Programmieren, Fotografen, Regisseuren, Cuttern, Musikern, Psychologen, Quantenmathematikern, you name it.

Keiner mag Werbung. Aber alle lieben gute Geschichten.

Egal, ob Social Media, YouTube-Channel oder gute, alte Hörfunkspots: Ich entwickle aus Ihrer Marke heraus Geschichten, die man gerne mit seinen Freunden teilt. Transmedial, integriert und kariert. Und natürlich schrecklich immersiv und kollaborativ.

Alle reden vom transmedialen Storytelling. Ich mach es einfach. Und das seit vielen Jahren. Weil sich das praktischerweise aufgrund meiner Biographie einfach so ergeben hat: Seit 1998 texte ich klassische Werbung, seit 2003 leite ich ein großes Berliner Internetforum, 2011 habe eine Social Media Agentur mitaufgebaut, schreibe Drehbücher, betreibe Medienaktivismus, kenne die Gesetze des Internets, seine Bewohner und deren Vorlieben.

Aber mal Hand aufs Herz: Letztendlich ist doch nicht Content, sondern Haltung King.

André Ponsong von Ding Dong und ich haben es vor Jahren "Impro-Marketing" getauft: Gemeinsam und spontan mit den Usern über die Marke abflashen.

Schluss mit der Vorstellung, dass Marken nur fest zementierte Botschaften in eine Richtung schicken dürfen.

Eine Marke gehört dem Unternehmen, den Mitarbeitern und den Kunden. Die Kunden bestimmen die Markenbotschaften mit. Das ist das stärkste Pfund, was Marken haben. Und wenn eine Marke Mist baut, dann üben die Kunden soziale Kontrolle aus und das finde ich sehr gut so. Yep, sagt da die Zukunft, genauso wird und soll das sein.

Die Grenzen von Marken werden sich in den nächsten Jahren auflösen , so wie das Neil Stephenson in Snow Crash und Diamond Age vorausgesagt hat (was hat dieser Mensch alles vorausgesagt!).

Gute Marken werden zu kollaborativen Plattformen, die für Haltungen stehen. Für was stehen Sie?

Haben Sie schon mal erlebt, was für eine Dynamik entsteht, wenn eine Kampagne immersiv und kollaborativ ist?

Jetzt, wo wir hier ziemlich unter uns sind (Hut ab, dass Sie sich bis hierher durchgeklickt haben), kann ich ganz offen sein:

Werber, die auf ihre Zielgruppe runterschauen, Medienleute, die nicht mit ihren Zuschauern interagieren wollen, weil sie chronische Einbahnstraßenkommunikatoren sind, Marketingmenschen, die Angst davor haben, Kontrolle abzugeben und damit auch nicht an ihre Zielgruppe glauben, Kreative, die ihre Ideen über die des Publikums stellen und überhaupt das ganze System, das diese nährt: IHR SEID SO GESTERN. Natürlich bedarf es nach wie vor einer strategischen Klammer und einer klar definierten Storywelt. Aber manchmal weiß der Schwarm eben mehr als wir und trägt die Idee in die Welt hinaus. Also lasst doch bitte mal die Zielgruppe mitmachen: Nehmt sie ernst und verbringt Zeit mit ihr und gebt nicht nur zwei Stunden am Tag für eine Facebook-Redaktion aus, die von Praktikant*innen betreut wird. Könnt ich mich drüber aufregen!

Wie wir alle wissen, ist das Internet tödlichen Gefahren ausgesetzt. Deswegen sollten wir alle von Zeit zu Zeit hier reinlesen und hier reinlesen.

Und da zählt jeder blöder Banner, verlogene TV-Spot oder müdes Facebook-Posting weniger. Das geht Ihnen doch genauso oder etwa nicht.


Was ich richtig gut kann:

→ Creative Direction
→ Strategische Beratung und Content Strategien
→ 360° Konzeption & hardcore integriert denken
→ Transmedia- und Crossmedia Storytelling
→ Entwicklung von Branded & Original Entertainment
→ Online-Krisenmanagement
→ Klassische Werbetexterei

 

Und worin ich ganz besonders gut bin:

→ Mit anderen Leuten zusammenarbeiten und dabei kein Arsch sein.
→ Messbare Erfolge mit einer hohen Engagement-Rate.
→ Große Leidenschaft für gute Marken und die Möglichkeit, Markenwerte zu schaffen, die mehr bedeuten als reine product benefits.
→ Umfassendes Wissen über die digitale Welt, deren Technologien und Kommunikationsprozesse.
→ Profundes Wissen über Storytelling und dramaturgisches Handwerk.
→ Tiefes Verständnis für Markenkommunikation und die Überzeugung, dass integrierte Kommunikation nicht nur ein Wettbewerbsvorteil, sondern die Zukunft ist.

 

Für wen ich alles schon gearbeitet habe, ich staune selbst:

Online, Medien & Unterhaltung
netzpolitik.org, WDR, Gebrüder Beetz, Urlaubspiraten, Be Berlin, joiz TV, jovoto, Ufa, taz, Zwergstadt, Radio Eins, Inforadio, RBB, Tobis, UfA, Märkische Allgemeine, WAZ, Detlef D! Soost, VIVA, MTV, nickelodeon, Comedy Central, Medienboard Berlin-Brandenburg, exozet, netzeitung, wissen.de

Ministerien & Verbände
Deutsche Rentenversicherung Bund, Müttergenesungswerk, Finanzministerium, Gesundheitsministerium, Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft & Verbraucherschutz, GDV (deutsche Versicherer), ASU (deutsche Familienunternehmen)

Banking & Finanzen
Deutsche Bank, Berliner Volksbank, KfW, LBS, Schwäbisch Hall, NRW Bank, R+V Versicherung

Handelsunternehmen
ProMarkt, MediaMarkt, Wegert, Möbel Hübner, Möbel Höffner, Getränke Hoffmann

Immobilien
CGI, Westinvest, DBVI, Vivacon, Orco, GSW, Accentro, IVG, Pantera

Lebensmittel
Wrigley‘s, CMA, Pizza Hut, KFC, Kraft, Heineken, Desperados, shotbecher

Mobilitätsunternehmen
Deutsche Bahn, DB Netz, Mercedes-Benz, KIA

Mode & Kosmetik
Margret Astor, Peek & Cloppenburg, designer outlets Wolfsburg, Reno, BRD Berlin

Telekommunikation
Telekom, schwarzfunk