Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; AjaxThumbnailRebuild has a deprecated constructor in /kunden/376487_10243/webseiten/rottenmaier/cms/content/plugins/ajax-thumbnail-rebuild/ajax-thumbnail-rebuild.php on line 26

Deprecated: Function create_function() is deprecated in /kunden/376487_10243/webseiten/rottenmaier/cms/content/plugins/ajax-thumbnail-rebuild/ajax-thumbnail-rebuild.php on line 267
Rottenmaier | Das Regenmädchen

Das Regenmädchen

Johanna Lindemann mit Illustrationen von Lucie Göpfert

Das kleine Regenmädchen ist traurig, sehr traurig sogar. Und es hilft ihr auch nicht, wenn die Erwachsenen sie auffordern, wieder fröhlich zu sein zu sein. Aber durch eine überraschende Einladung wird das Regenmädchen zu einer kleinen Heldin und sie kann wieder lachen.

Ein Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren.

 

PRESSESTIMMEN


„Auf der Empfehlungsliste 2014 des Bayrischen Lehrer- und Lehrerinnenverband für Schulbibliotheken “

„Eine schlichte, tiefe Geschichte über Gefühle [...] Ein Märchen über die Schönheit der Traurigkeit und alles, wofür sie gut sein kann.“

(Aachener Zeitung)

„’Das Regenmädchen’ ist ein ganz besonderes Buch. Nicht nur, weil es um das Thema Traurigkeit geht, sondern auch, weil es eine schöne Botschaft vermittelt. Nämlich, dass Traurigsein gar nicht so schlimm ist.“

(Mitteldeutsche Zeitung)

„Kinder können manchmal ganz schön traurig sein oder richtig schlechte Laune haben. Johanna Lindemann und Lucie Göpfert haben dieses Thema in eindrucksvolle Worte und Bilder umgesetzt.“

(Himbeer Magazin)

„Das Regenmädchen ist eine schöne Geschichte über das Traurigsein an sich. [...] Sie bietet Gesprächsanlass und lässt trotz allem das Schmunzeln nicht außer acht. Und irgendwie wohnt auch im grauesten Winkel eine besondere Magie.“

(Lesenetz-Hamburg.de)

„Lindemann gelingt das Kunststück, mit der Traurigkeit ihrer Protagonistin eine positive Entwicklung zu verbinden.“

(Literaturblog Günter Keil)

„Ein Buch, in dem ein Tabuthema endlich mal auf eine großartige Weise ungezwungen zur Sprache gebracht wird. Nicht nur für die Traurigen sondern auch für alle, die es verstehen wollen. Man darf traurig sein!“

(Alliteratur - Das besondere Bilderbuch)

„Wunderschön bebildert und eine tolle Geschichte!“

(Bambolino)

„Das Regenmädchen ist nicht nur ein zauberhaftes Buch für Kinder, sondern auch ein wertvolles Geschenk für Erwachsene, für Freunde, wahre Freunde, die man auch dann nicht im Stich lässt, wenn ihr Leben von tiefer Trauer überschattet wird.“

(katze mit buch)

„Mit fantasievollen Bildern wird ganz nebenbei erklärt, dass auch Kummer einen Sinn hat, dass es wieder besser wird und irgendwann die Sonne scheint.“

(eltern, Kind + Kegel)

„Am Ende liefert das Buch eine einfache Weisheit – nämlich die, dass auch Traurigkeit ihren Platz und ihre Berechtigung hat –, und gerade diese Einfachheit mag so manch kleinem und auch großem Menschen ein Trost sein, wenn der innere Himmel mal wieder grau verhangen sein sollte.“

(Blog: Little Big Things)

„Federleicht und doch tiefgründig: [...] Das Regenmädchen zaubert jedem Leser ein Lächeln ins Gesicht.“

(Baby & Junior)

„Eine Geschichte mit schöner Moral.“

(Kinder)

„Und so macht diess Buch nicht nur Kindern (und Erwachsenen) Mut, zur Trurigkeit zu stehen, sondern ist geeignet, dieses Thema in Kindergarten oder Schule zu behandeln.“

(Mutter & Kind)

„Diese kleine zauberhafte Geschichte handelt vom Traurigsein auch ohne Grund, von den Versuchen anderer, jemand wieder fröhlich zu stimmen, und von dunklen Wolken, die manchmal auch einen Sinn haben.“

(urbia)

„Das Buch ist etwas Besonderes.“

(Kinder & Co.)

„Die Autorin Johanna Lindemann erzählt eine etwas andere Geschichte über ein Thema, das im Leben oft genug vorkommt: das Traurigsein. “

(Schwäbische Nachrichten)

„Auch das Traurigsein gehört zum Leben. ... Wer traut sich, mit seinen Kindern über dieses vordergründig schwierige Thema zu sprechen?“

(Die Rheinpfalz)

„Traurigkeit, erfahren wir auch dieser Reise, hat also ihren Sinn - und selbst dem dicksten Regen folgt irgendwann die Sonne.“

(Stuttgarter Nachrichten)

„In dieser kleinen, märchenhaften Geschichte erfahren schon kleine Leserinnen und Leser Wichtiges über das Traurigsein: Es ist nicht immer ein Grund auszumachen, es lässt sich nicht "auf Befehl" abstellen und kann verschwinden, wenn man anderen hilft. “

(Leseperlen)

„Ein wertvolles Buch in einer Zeit, in der permament vermittelt wird, dass jeder immer gut gelaunt sein soll, und traurige Menschen oft argwöhnisch beäugt werden. Lucie Göpferts unkonventionelle Illustrationen und ihr bunter, liebevoller Blick auf die Welt des Regenmädchens machen das Lesen und Anschauen zu einem Erlebnis. “

(Eselsohr)

„Die Botschaft dieser eigenwillig illustrierten Geschichte: Traurigkeit hat im Leben seine Berechtigung und auch seine guten Seiten. Die großformatigen Illustrationen verbildlichen hervorragend die Stimmung des namenlosen Mädchens. Ein trotz des Themas leichtes, fröhlich stimmendes Bilderbuch. Sehr zu empfehlen.“

(Borromaeusverein)

„Dieses wunderschöne Bilderbuch eignet sich auch hervorragend für pädagogische Fachkräfte, die das Thema Traurigsein in Kindergärten oder Schulen behandeln möchten.“

(Fem books)

„Ein Bilderbuch vom Mut, traurig zu sein.“

(Papillionis liest)

„Das Regenmädchen ist ein zartes, anrührendes Buch über ein kleines Mädchen, das traurig ist. ... Wenn die Traurigkeit angenommen und gelebt wird als das, was sie ist, bringt gerade sie Licht und Freude.“

(Ute Wegner)

„Eine sehr überraschende und doch ebenso gelungene Geschichte. An deren Ende es sich sehr Gefühlvoll ins Gute wendet.

(Die Magie der Bücher)

„Eine Geschichte zum Nachdenken. Illustriert mit fantasievollen Bildern. Wenig Text, der in Großbuchstaben, wie von einer Kinderhand geschrieben, gedruckt ist. Aber genau das passt zur Geschichte: über ein Kind für Kinder. Sehr empfehlenswert. “

(Verband evangelischer Büchereien in Hessen und Nassau)

„Das Regenmädchen bietet Gesprächsanlass und lässt trotz allem das Schmunzeln nicht außer acht. Und irgendwie wohnt auch im grauesten Winkel eine besondere Magie.“

(Kinderbuchhaus)

„Traurigsein ist schon okay und es kann durchaus etwas Positives daraus entstehen, legt die Geschichte nahe, ohne dabei belehrend zu wirken.“

(zitty Berlin)

Video-Rezension

(Lettra-TV)